(c) Hertha Hurnaus

Bundesgymnasium und Bundesrealgymnasium - Baufeld D18B

Ausgehend von den Zielen einer „grünen Stadt“ wurde das Schulgebäude als terrassierte Grünlandschaft konzipiert. Der kompakte Baukörper wird in der Tiefe durch Dachsheds mit blendfreiem Tageslicht versorgt. Balkone und außenliegender Sonnenschutz verhindern auch an den Fassaden Blendung und Überhitzung. Zur Belichtung der Innenräume liegt im Zentrum des Gebäudes das Schulwäldchen. Dort, wo es durch Schatten im Sommer kühler ist, erfolgt die Luftansaugung für die Lüftungsanlage. Eine Brunnenanlage dient der Gebäudekühlung und der Gartenbewässerung. Das Gebäude ist praktisch wärmebrückenfrei, der geringe Heizenergiebedarf wird über Wärmerückgewinnung und über Fernwärme gedeckt. Wärme und Kälte werden über Zuluft und Bauteilaktivierung eingebracht.

ÖGNB-Qualitätspunkte

  • Gebäudedaten
    0maximal
  • Standort & Ausstattung
    200maximal 200
  • Wirtschaftlichkeit & techn. Qualität
    200maximal 200
  • Energie & Versorgung
    131maximal 200
  • Gesundheit & Komfort
    197maximal 200
  • Ressourceneffizienz
    176maximal 200
904
von 1000 möglichen Qualitätspunkten
ver.Projektdarstellung_0.1.4

Bauherrschaft

BIG - Bundesimmobiliengesellschaft m. b. H.

Fachplanung

Architektur fasch&fuchs.architekten
Bauphysik EXIKON arc&dev
Haustechnik Thermo Projekt GmbH

Allgemeines

Bildungsgebäude. Fertiggestellt 2017.
Baufeld D18, 1220 Wien, 1220 Wien
Bruttogeschossfläche: 14.985 m²

Energiekennzahlen

Heizwärmebedarf: 4,78 kWh/m³a
Primärenergiebedarf: 177,40 kWh/m²BGFa

Weitere Qualitäten

PVC-freie Böden und Fenster
Messung Innenraumluftqualität
Komfortlüftung mit Wärmerückgewinnung
Blower-Door Ergebnis 0,19 h-1

Gebäudelabel

ÖGNB

Passwort vergessen?
close