(c) Hertha Hurnaus

Die Drei Schwestern - Baufeld D22

Auf dem ca. 5.200m² großen Baufeld D22 der Seestadt Aspern befinden sich drei 4-6-geschossige Baukörper mit einem spannenden Nutzungsmix: Das Angebot reicht vom Baugruppenhaus, über einen Laubengangtyp mit durchgesteckten Wohnungen bis hin zum Wohnheim für Kinder mit Behinderungen. Das Projekt wurde im Rahmen der Wohnbauförderung zur Vermietung errichtet.
Ein durchgängiges Grünraumkonzept verbindet die angrenzenden Baufelder zu einem schlüssigen Ganzen. Die Gebäudehülle wird zur Gänze mit hochwärmegedämmten Ziegeln errichtet und stellt durch den rein mineralischen Aufbau der Wände einen wesentlichen Beitrag zum Verzicht auf einen erdölbasierten Vollwärmeschutz dar.

ÖGNB-Qualitätspunkte

  • Gebäudedaten
    0maximal
  • Standort & Ausstattung
    155maximal 200
  • Wirtschaftlichkeit & techn. Qualität
    110maximal 200
  • Energie & Versorgung
    167maximal 200
  • Gesundheit & Komfort
    137maximal 200
  • Ressourceneffizienz
    200maximal 200
769
von 1000 möglichen Qualitätspunkten
ver.Projektdarstellung_0.1.4

Bauherrschaft

Wohnbauvereinigung für Privatangestellte, gemeinnützige GmbH

Fachplanung

Architektur Kirsch ZT GmbH
Bauphysik Dr. Pfeiler ZT GmbH
Haustechnik BPS Engineering GmbH

Allgemeines

Wohngebäude. Fertiggestellt 2015.
Seestadt Aspern D22, 1220 Wien
Bruttogeschossfläche: 10.474 m²

Energiekennzahlen

Heizwärmebedarf: 18,94 kWh/m²BGFa
Primärenergiebedarf: 59,2 kWh/m²BGFa

Weitere Qualitäten

PVC-freie Böden und Fenster
Messung Innenraumluftqualität
Frischluftanlage
Blower-Door Ergebnis 0,6 h-1

Gebäudelabel

ÖGNB

Passwort vergessen?
close