(c) Walter Oberbramberger

HOERBIGER WIENeu - Baufeld C2

Hierarchielosigkeit, Einfachheit, Effizienz sowie Klarheit stellen den Grundgedanken des Entwurfs für ein Gebäude mit Flächen für Produktion, Büro sowie Forschung und Entwicklung dar. Die gleiche Industriefassade, bestehend aus Paneelen und Fensterbändern, umgibt den ganzen Baukörper sowie dessen Auskragungen. Diese schwebenden Bauteile holen den darunterliegenden öffentlichen Raum weit ins eigene Grundstück herein und unterstreichen die dynamische Komponente des Unternehmens. Die Annäherung von Produktion und Verwaltung setzt sich ebenso im Inneren fort. Die Qualitäten der Halle werden ins Büro gebracht. Das bedeutet: Rohbeton, sichtbare, offene Leitungen und keine abgehängten Decken. Es dreht sich alles darum, dass die Menschen in allen Arbeitsbereichen gleichwertig sind.

ÖGNB-Qualitätspunkte

  • Gebäudedaten
    0maximal
  • Standort & Ausstattung
    166maximal 200
  • Wirtschaftlichkeit & techn. Qualität
    172maximal 200
  • Energie & Versorgung
    136maximal 200
  • Gesundheit & Komfort
    188maximal 200
  • Ressourceneffizienz
    175maximal 200
837
von 1000 möglichen Qualitätspunkten
ver.Projektdarstellung_0.1.4

Bauherrschaft

HOERBIGER Wien Immobilien GmbH

Fachplanung

Architektur querkraft architekten
Bauphysik Röhrer Bauphysik
Haustechnik rhm gmbh

Allgemeines

Bürogebäude. Fertiggestellt 2017.
Seestadtstraße 25, 1220 Wien
Bruttogeschossfläche: 13.539 m²

Energiekennzahlen

Heizwärmebedarf: 5,47 kWh/m³a
Primärenergiebedarf: 212,6 kWh/m²BGFa

Weitere Qualitäten

Umfassendes Produktmanagement
PVC-freie Böden
Messung Innenraumluftqualität
Komfortlüftung mit Wärmerückgewinnung
Blower-Door Ergebnis 0,56 h-1

Gebäudelabel

ÖGNB

Passwort vergessen?
close