(c) DERFRITZ

HoHo Wien - Tower

Viel wurde bereits über HoHo Wien gesprochen, berichtet und diskutiert. Mit der vorliegenden Bewertung des Holzhochhauses in der Seestadt Aspern wird das Augenmerk auf nachvollziehbare Qualitäten gelegt: Weit über die rechtlichen Vorgaben hinausgehende Maßnahmen bei Wärmeschutz sorgen für eine deutliche Reduktion des Energiebedarfs, eine Photovoltaik-Anlage am Dach produziert zusätzlich erneuerbaren Strom.
Die Holzhybridbauweise mit Mischdecken und massivem Kern ist thermisch und schallschutztechnisch optimiert. Beim Innenausbau überwiegt Holz als nachwachsender Rohstoff.

ÖGNB-Qualitätspunkte

  • Gebäudedaten
    0maximal
  • Standort & Ausstattung
    166maximal 200
  • Wirtschaftlichkeit & techn. Qualität
    196maximal 200
  • Energie & Versorgung
    200maximal 200
  • Gesundheit & Komfort
    181maximal 200
  • Ressourceneffizienz
    181maximal 200
924
von 1000 möglichen Qualitätspunkten
ver.Projektdarstellung_0.1.4

Bauherrschaft

Entwicklung Baufeld Delta GmbH

Fachplanung

Architektur Rüdinger Lainer + Partner Architekten ZT GmbH
Bauphysik RWT plus ZT GmbH
Haustechnik Dr. Ronald Mischek ZT GmbH

Allgemeines

Hotel. Fertiggestellt 2020.
Seestadt Aspern, 1220 Wien
Bruttogeschossfläche: 20.820 m²

Energiekennzahlen

Heizwärmebedarf: 23,12 kWh/m²BGFa
Primärenergiebedarf: 122,9 kWh/m²BGFa

Weitere Qualitäten

Photovoltaikanlage
Umfassendes Produktmanagement
PVC-freie Böden und Fenster
Messung Innenraumluftqualität
Blower-Door Ergebnis 1,06 h-1

Gebäudelabel

ÖGNB

Passwort vergessen?
close