(c) DI Herbert Jezek, ARWAG

Wohnhausanlage ARWAG/MIGRA - Baufeld D16/D17

Dieses Siegerprojekt aus dem ersten Bauträgerwettbewerb zur aspern Seestadt besteht aus insgesamt 124 geförderten Mietwohnungen und liegt am westlichen Rand des neuen Stadtteils.
Die Wohnhausanlage setzt sich zusammen aus vier ost-westorientierten Punkthäusern, welche spiegelverkehrt
zueinander errichtet wurden. Das Wohnungsangebot umfasst 2- bis 5-Zimmer-Wohnungen mit einer durchschnittlichen Größe zwischen 51m² und 108 m².
Die Anlage besticht durch ihre flexiblen Grundrisse. Private Freiräume stehen den BewohnerInnen in Form von Loggien, Terrassen, Balkonen oder Nutzgärten bereit. Über das „Housing First“-Programm werden Start-Wohnungen für ehemals Obdachlose in Kooperation mit dem Verein neunerHaus bereitgestellt.

ÖGNB-Qualitätspunkte

  • Gebäudedaten
    0maximal
  • Standort & Ausstattung
    175maximal 200
  • Wirtschaftlichkeit & techn. Qualität
    165maximal 200
  • Energie & Versorgung
    188maximal 200
  • Gesundheit & Komfort
    175maximal 200
  • Ressourceneffizienz
    200maximal 200
903
von 1000 möglichen Qualitätspunkten
ver.Projektdarstellung_0.1.4

Bauherrschaft

ARWAG Bauträger GmbH | MIGRA Gemeinnützige Bau- und Siedlungsgesellschaft

Fachplanung

Architektur Baumschlager Hutter Partners ZT GmbH | SMAC Smart Architectural Concepts KG
Bauphysik KERN+INGENIEURE ZT GmbH
Haustechnik Ing. Jauk KG

Allgemeines

Wohngebäude. Fertiggestellt 2015.
Seestadt Aspern, 1220 Wien
Bruttogeschossfläche: 11.596 m²

Energiekennzahlen

Heizwärmebedarf: 17,09 kWh/m²BGFa
Primärenergiebedarf: 75,3 kWh/m²BGFa

Weitere Qualitäten

Umfassendes Produktmanagement
PVC-freie Böden und Fenster
Messung Innenraumluftqualität
Frischluftanlage
Blower-Door Ergebnis 0,53 h-1

Gebäudelabel

ÖGNB, klimaaktiv

Passwort vergessen?
close