Allgemeines zum Ablauf der Qualitätssicherung

In Analogie zum allgemeinen Ablauf der Projektbegleitung und Qualitätssicherung für Hochbau-Vorhaben in aspern Seestadt werden drei Meilensteine definiert, zu denen mit dem hier zur Verfügung gestellten Bewertungs-Tool die Projektqualität anhand des ÖGNB-Bewertungssystems dokumentiert wird. Diese drei Meilensteine sind im Regelfall:

  1. Erstentwurf (im Zuge der Grundstücksvergabe)
  2. Planung (im Zuge der Einreichplanung)
  3. Fertigstellung (mit Fertigstellung und Bezug des Objekts)
Für jede dieser Bewertungsphasen werden unterschiedliche Nachweise benötigt. Im Unterschied zur öffentlich verfügbaren ÖGNB-Bewertung benötigt man beispielsweise für die Bewertungsstufe Vorentwurf keinen technischen Nachweis: Diese Bewertungsstufe dient zur ersten Festlegung von angestrebten Qualitäten und versteht sich als Absichtserklärung durch die Bauträgerschaft bzw. die mit der Planung beauftragten Architektur- und Fachbüros. Für den weiteren Planungs- und Entscheidungsprozess stellt diese Ersteinstufung eine Selbstverpflichtung der BauherrInnen dar, welche in den nachfolgenden Phasen belegt werden muss und spätestens zum Zeitpunkt der Fertigstellung auch durch eine externe Nachweisprüfung durch die ÖGNB überprüft wird.
Im Unterschied zur Ersteinstufung werden in der Bewertungsstufe Planung bereits mehrere technische Nachweise für die geplanten Qualitäten benötigt: Die Planungsbewertung eines Gebäudes wird in der Regel zum Zeitpunkt der Einreichung erfolgen. Die von der ÖGNB verlangten Nachweise durch Messungen fallen in den meisten Fällen erst während der Errichtungsphase oder kurz vor Übergabe des Objekts an: Im Zuge der endgültigen Deklaration der Fertigstellung müssen diese dann vorgelegt werden. Hier finden Sie eine Übersicht über sämtliche Nachweise sowie über den Zeitpunkt, wann Sie welchen Nachweis benötigen.

Voreinstellungen

Eine weitere Besonderheit gegenüber der offiziell verfügbaren Bewertungsmethodik der ÖGNB ist die Möglichkeit der Voreinstellung bzw. der zentralen Nachweisführung im Onlinesystem: Das ÖGNB-Tool geht dabei in seinem modularen Aufbau so weit, dass es Voreinstellungen für ausgewählte NutzerInnen zulässt. Für die Abwicklung von Bauträgerwettbewerben und ähnlichen Verfahren oder vergleichbaren Erstentwürfen von Projekten in aspern Seestadt bedeutet das eine deutliche Vereinfachung des Verfahrens: Einerseits sind weite Bereiche der Standortqualität bereits vorausgefüllt und müssen nicht mehr nachgewiesen werden. Andererseits sind die geforderten Mindestqualitäten im Onlinesystem bereits als Voreinstellung festgehalten und können von den planenden ExpertInnen zwar überboten werden, nicht aber unterschritten.

Insgesamt vereinfacht dieser modulare und flexible Aufbau des ÖGNB-Bewertungstools die Qualitätssicherung für alle an der Planung und Entwicklung eines Gebäudes Beteiligten immens: Nachweise, die bereits zentral beigestellt sind, müssen nicht mehr zusätzlich beigebracht werden. Nachweise, die einmal vorliegen, können bis zur Fertigstellung mitgenommen werden (oder bis zu dem Zeitpunkt, an dem eine Aktualisierung sinnvoll ist). Und Nachweise müssen erst beigestellt werden, wenn sie tatsächlich in sinnvoller Qualität vorliegen.

Registrierung zur Nutzung des Onlinesystems notwendig

Damit Sie alle Vorteile dieses leistungsfähige ÖGNB-Onlinesystems nutzen können, müssen Sie sich zuerst registrieren. Im Zuge der Registrierung werden Daten zu Ihrer Person bzw. zum Unternehmen, für das Sie tätig sind, abgefragt. Nach der Registrierung wird ein exklusiv für Sie passwortgeschützter Bereich bereit gestellt. Diesen Erreichen Sie über den Anmelde-Link, welcher sich am rechten oberen Rand der Seite befindet.
Grafik: Anmeldelink zu passwortgeschützten Bereich

Nach Betätigung des Anmeldelinks öffnet sich ein Fenster, bei dem Sie nach Benutzernamen und Passwort gefragt werden.
Fenster zur Eingabe des Benutzernamens und des Passworts

Ihr Benutzername ist ident mit der bei der Registrierung hinterlegten E-Mailadresse. Ihr Passwort wurde auch bei der Registrierung festgelegt. Falls Sie ihr Passwort vergessen haben, können Sie es jederzeit durch Klicken auf [Passwort vergessen ?] wieder abfragen. Sie erhalten dann nach Eingabe ihrer hinterlegten E-Mailadresse ihr Passwort zugeschickt.

Wichtig: Erst nach erfolgter Anmeldung können Sie alle Möglichkeiten des Onlinetools ausnutzen. Im wesentlichen handelt es sich dabei um folgende Funktionen:
  1. Projekte unterschiedlicher Nutzungskategorien anlegen.
  2. Diese Projekte in den einzelnen Planungsetappen dokumentieren, die erforderlichen Nachweise als Upload ins System einspielen.
  3. Projekte nach vollständiger Dokumentation zur Prüfung der Nachweise einreichen.
  4. Direkt im Onlinetool abgewickelte Drittprüfung der Gebäudedeklaration.
  5. Freigabe der fertig gestellten Drittprüfung zur Veröffentlichung.
  6. Projekte kopieren, Varianten bearbeiten, Projekte löschen und Nutzung der Exportfunktionen für die Kommunikation der Bewertungsergebnisse in allen Bewertungsphasen.

Toolnutzung kostenlos, ÖGNB-Schutzgebühr erst bei Fertigstellung

Die Nutzung dieses Onlinetools zur Gebäudebewertung und -dokumentation ist grundsätzlich kostenlos. Kosten fallen erst im Zuge der Drittprüfung der von Ihnen dokumentierten Qualität ihres Objekts durch die ÖGNB an: Die ÖGNB als gemeinnütziger Verein verwendet die von der Objektgröße abhängige Schutzgebühr für die laufende Weiterentwicklung der für alle Interessierten kostenlos zur Verfügung gestellten Onlinetools, die Organisation und Abwicklung von Informationsveranstaltungen und Aktivitäten rund ums Thema nachhaltiges Bauen sowie für die mitunter zeitaufwendige Durchführung der formellen Drittprüfung der von Ihnen beigestellten Qualitätsnachweise. Die Schutzgebühr ist erst dann fällig, wenn Sie ein Projekt zur Drittprüfung einreichen. In aspern Seestadt wird dies spätestens mit der Übergabe der Fertigstellungsdeklaration an die ÖGNB der Fall sein. Die Höhe der ÖGNB-Schutzgebühren entnehmen Sie bitte der ÖGNB-Webseite unter dem Menüpunkt "ÖGNB Bewertung - Kosten".

Falls gewünscht, kann die ÖGNB auch für Projekte in aspern Seestadt bereits vor der Fertigstellung (z.B. im Zuge einer Planungsdeklaration) eine externe Drittprüfung durchführen.

Ihr geschützter Projektbereich, Ihre Bauvorhaben

Nach erfolgreiche Anmeldung steht Ihnen ihr persönlicher und geschützter Tool-Bereich zur Verfügung.
Dieser beinhaltet die Navigationselemente [Mein Home], [Meine Daten] und [Meine Projekte].
Unter [Mein Home] finden Sie den Bearbeitungsstatus aller von Ihnen angelegten Projekte. [Meine Daten] enthält die bei der Registrierung angegeben Informationen. Natürlich können Sie ihre Registrierungsdaten bei Notwendigkeit jederzeit ändern. Der für die Gebäudedokumentation und ÖGNB-Bewertung wahrscheinlich wichtigste Bereich ist der Menüpunkt [Meine Projekte].

Übersicht ihrer Projekte unter [Meine Projekte]

Hier gelangen Sie direkt zu Ihrer Projektübersicht, können einzelne Projekte bearbeiten, neue anlegen oder bestehende Projekte kopieren. Eine Volltextsuche hilft Ihnen beim Auffinden der von Ihnen angelegten Projekte, wenn ihre Projektliste einmal länger geworden ist. Eine Bedienungsanleitung zu den wichtigsten Aspekten der Toolverwendung finden Sie im Hilfebereich unter Bedienungsanleitung.

Schritt für Schritt zur ÖGNB-Gebäudedeklaration

Die ÖGNB-Gebäudedeklaration erfolgt schrittweise: Von der Erstanlage eines Projekts (Erstentwurf) über die Planungsdeklaration (Einreichung) bis hin zum Projektabschluss (Fertigstellung). Die gesamte Bearbeitung der Deklaration erfolgt online unter Verwendung des Onlinetools. Die einzelnen Schritte zur Deklaration und Projektprüfung sind auch im Hilfebereich bei der Bedienungsanleitung dokumentiert.

Passwort vergessen?
close